Einfach anfragen
Einfach anfragen

Einfach anfragen

Aktuelle Informationen zum Umgang mit Corona

Wir informieren hier über Maßnahmen und Verhaltensempfehlungen

29.5.2020 - Update Maßnahmen und Verhaltensweisen

1) Spuckschutzwände für die offenen Arbeitsbereiche sind bestellt und werden in dne kommenden Tagen aufgebaut

2) Ab dem 1.6. werden wir wieder externe Seminarraumbuchungen annehmen.

3) Alle Besprechungseilnehmer müssen sich an unsere Hygieneregeln halten (diese werden im Vorfeld zugeschickt und liegen im Seminarraum aus) und sich in eine Anwesenheitsliste eintragen. Dies gilt für Work Inn-Member und deren Gäste sowie für Externe.

4) Zu beachten ist weiterhin, dass wir die Raumkapazität der Seminar- und Meetingräume halbieren. Diese Maßnahme ist wichtig, um den vorgeschriebenen Abstand einhalten zu können. Bitte beachte dies, bei deiner nächsten Buchung.

5) Für interne Buchungen gilt ab dem 1.6.2020 wieder die reguläre Stornierungsfrist von 48h sowie die aktuelle Preisliste.

 

6) Folgende Regeln gelten für die Nutzung der Seminar- & Meetingräume (externe & interne Buchungen!)

  • Hände vor dem Meeting waschen oder desinfizieren
  • Anwesenheitsliste MUSS von allen Teilnehmern ausgefüllt werden (Teilnehmer, die sich nicht eintragen wollen, dürfen leider nicht am Meeting teilnehmen und müssen das Work Inn verlassen)
  • Auf mind. 1,5m Abstand achten (bei schmalen Tischen z.B. etwas vom Tisch abrücken)
  • Vor Beginn des Meetings und am besten währenddessen lüften
  • Nach Benutzung des Raumes alle genutzten Flächen säubern und im Anschluss mit dem bereitgestellten Flächendesinfektionsmittel desinfizieren (Tisch, Lichtschalter, Fernbedienung, Stifte).

 

 

23.4.2020 - Update Maßnahmen und Verhaltenshinweise

Wir bereiten uns nun darauf vor, dass nach und nach mehr Coworker ins Work Inn kommen. Hierfür treffen wir gerade ergänzende Vorbereitungen, unter anderem:

1) Weitere Erleichterung der Einhaltung von Abstandsregeln durch Markierungen und Optimierung der Möblierung

2) Zur Verfügungsstellung von Handdesinfektionsmitteln am Eingang bzw. in der Küche (Positionierung je nach Gegenheiten vor Ort)

3) Zur Verfügungsstellung von Flächendesinfektionsmitteln in höher frequentierten Bereichen (zusätzlich zur täglichen Desinfektion durch die Hosts/ bzw. Dienstleister)

Wir bitten um Beachtung der Verhaltensregeln im Coworking Space (neue Regelungen in fetter Schrift):

1) Einhalten von min. 1,5 m Abstand

2) Regelmäßiges Händewaschen für min. 20 Sekunden, insbesondere nach dem Betreten und vor dem Verlassen des Coworking Spaces

3) Bitte unterstütze uns bei der regelmäßigen Lüftung (min. morgens und mittags - je öfter umso besser) des Coworking Spaces

Business Continuity

Unser Team arbeitet (wie eigentlich auch schon vorher) dezentral und es gibt einen „Vertretungsplan“, sollte ein Teammitglied vom Work Inn ausfallen. So gewährleisten wir, dass auch bei krankheitsbedingtem Ausfall deines Standortleiters die Hygienemaßnahmen in deinem Standort weiterhin koordninert und betreut werden können.

Umgang mit Covid-19 Fällen in der Community

Die Regierung hofft derzeit neben einem Impfstoff auf eine langsame Durchseuchung der Bevölkerung. Das bedeutet aber auch, dass über kurz oder lang Covid-19 Fälle in unserer Community auftauchen werden. Wir bitten dich (bzw. deinen Arbeitgeber), wenn du positiv auf Covid-19 getestet wurdest, uns dies mitzuteilen. Wir werden in unserer Kommunikation an die Community selbstverständlich KEINE NAMEN nennen.


Unser Vorgehen:


1.      Wir werden unser zuständiges Reinigungsunternehmen anweisen eine gründliche Flächendesinfektion im Space vorzunehmen (falls zutreffend, auch im betroffenen Büro).
2.      Wir werden über Slack die Community des Standortes informieren, dass jemand positiv getestet wurde (mit Datum des positiven Tests) und dass eine Desinfektion stattfindet/stattgefunden hat.
3.      Wir werden eine Mail an diejenigen verschicken, die sich innerhalb der letzten 14 Tage (rückwärts gerechnet vom Testergebnistag) an denselben Tagen wie der Betroffene im Space befunden haben
a.      Diese Personen sind NICHT unter Corona-Verdacht, solange das Gesundheitsamt sich nicht mit ihnen in Verbindung setzt. Das wird nur dann geschehen, wenn man mindestens 15 Min „Face-to-Face-Kontakt“ mit der betroffenen Person hatte.
b.      Wir informieren die Coworker, damit diese in den nächsten Tagen besonders umsichtig sein können (z.B. einen Mundschutz tragen oder zu Hause bleiben) und damit sie sich selbst auf Krankheitssymptome beobachten.

Wir machen uns viele Gedanken, wie wir euch bestmöglich schützen und einen guten Wiedereinstieg ins normale Leben ermöglichen können. Da werden wir auch dranbleiben und unsere Maßnahmen immer an den offiziellen Informationen und Weisungen orientieren. Bei Änderungen werden wir euch informieren

23.3.2020 - Update Maßnahmen und Verhaltenshinweise

Auf Basis der offiziellen Beschlüsse und Empfehlungen von Bundes- und Landesregierung an diesem Wochenende haben wir uns zu einer Anpassung unserer Maßnahmen und Verhaltensrichtlinien entscheiden.  Ergänzend zu den bereits bestehenden Maßnahmen werden folgende Schritte umgesetzt:

1) Anpassung der Verhaltensrichtlinien sowie deren Aushang. Die Umsetzung erfolgt asap in den einzelnen Standorten.

2) Ausdünnung der Arbeitsmöglichkeiten in den offenen Bereichen, damit Mindestabstände leichter eingehalten werden können. Die Umsetzung erfolgt asap in den einzelnen Standorten.

3) Ab sofort ist die Buchung von Seminar- und Besprechungsräumen bis auf Weiteres kostenfrei. Ziel der Regelung ist es Social Distancing noch besser zu ermöglichen. Ihr habt so die Möglichkeit für euch einen komfortablen Rückzugsraum zu schaffen. Wir gehen davon aus, dass ihr verantwortungsvoll mit dieser Möglichkeit umgeht (zum Beispiel keine Hamsterbuchungen, etc.). Anpassungen der Policy halten wir uns vor. (Wir möchten alle Nutzer des Open Spaces daran erinnern, dass sie Schreibtische in ggf. freien Büros selbstverständlich entgeltfrei nutzen dürfen. Wie im Open Space sind diese nach Beendigung der Arbeit sauber und frei zu hinterlassen.)

In den kommenden Tagen werden wir der Community unsere grundsätzliche Herangehensweise zur gemeinsamen Bewältigung der Krise vorstellen.

18.3.2020 - Update Maßnahmen und Verhaltenshinweise

Der Betrieb der Standorte wird mit den notwendigen Einschränkungen aufrechterhalten. Basis der Entscheidung sind zwei Faktoren:

1)     Unsere Community hat sehr besonnen und verantwortungsvoll auf die aktuelle Situation reagiert. Viele  nutzen die Möglichkeit des Home-Office. Die Belegungssituation ist daher sehr entspannt. Social Distancing ist in den Räumen problemlos möglich. In Verbindung mit den ergriffenen Präventionsmaßnahmen (siehe vorherige Updates) und Verhaltensregeln halten wir eine Nutzung der Räumlichkeiten für vertretbar.

2)     Die Mitglieder unserer Community stehen nun vor vielfältigen und zum Teil ganz individuellen Herausforderungen. Aus betrieblichen oder auch privaten Gründen kann nicht jeder einfach auf eine Home-Office-Lösung setzen. Die Entscheidung über den konkreten Umgang mit der Krisensituation liegt bei den Selbstständigen und Unternehmen selbst. Wir können eine ohnehin angespannte Situation nicht noch weiter verschlimmern, indem wir die Community prophylaktisch aussperren.

Der Betrieb wird mit folgenden Einschränkungen durchgeführt:

  • Den Hosts wurde freigestellt ihren Aufgaben nachzukommen. Dies bedeutet, dass ggf. kein Ansprechpartner vor Ort verfügbar ist und, dass die Paketannahme für abwesende Member nicht sichergestellt ist. Eure Standortleiter stehen euch jedoch telefonisch, über Slack oder E-Mail als persönlicher Ansprechpartner zur Verfügung. Wo notwendig werden die Aufgaben vom Team oder externen Dienstleistern übernommen. 
  • Community Management erfolgt bis auf Weiteres online, auf Events und gemeinsame Unternehmungen wird verzichtet
  • Obstkörbe sind abbestellt
  • Externe Seminarraumbuchungen werden nicht mehr angenommen

Wir freuen uns, dass ihr als Community besonnen mit der Situation umgeht. Wir verfolgen die Situation weiterhin intensiv und werden unsere Maßnahmen entsprechend der Sachlage anpassen und euch informieren. Eure Standortleiter stehen euch bei Fragen gerne zur Verfügung. 

16.3.2020 - Update Maßnahmen und Verhaltenshinweise

Unser Team stimmt sich dazu jeden morgen in einer Lagebesprechung ab. Die Standortleiter stehen euch als Ansprechpartner zur Verfügung. Im Rahmen der Lagebesprechung haben wir heute folgende Maßnahmen beschlossen:

  • Ab sofort haben wir die Stornierungsfrist für interne Besprechungsraumbuchungen um 50% auf 24h verkürzt, damit ihr flexibel reagieren könnt.
  • Die Lieferung von Obstkörben wird abbestellt, insbesondere um Lebensmittelverschwendung vorzubeugen
  • Ab sofort werden keine externen Seminarraumbuchungen mehr angenommen, um den überschaubaren Publikumsverkehr weiter zu minimieren

Diese Maßnahmen gelten zunächst bis zum 30.4.2020. Über eine mögliche Verlängerung wird zu gegebener Zeit entschieden.

Weitere wichtige Hinweise:

  • Eine Annahme von Paketen durch Work Inn kann nicht sichergestellt werden. Sofern euch eine persönliche Annahme vor Ort nicht möglich ist, empfehlen wir sich Pakete nach Hause liefern zu lassen.
  • Wir möchten alle Nutzer des Open Spaces daran erinnern, dass sie Schreibtische in ggf. freien Büros selbstverständlich entgeltfrei nutzen dürfen. Wie im Open Space sind diese nach Beendigung der Arbeit sauber und frei zu hinterlassen.

 

15.3.2020

Informationen zu den arbeitsrechtlichen Auswirkungen von Corona hat das BMAS hier bereitgestellt: https://www.bmas.de/DE/Presse/Meldungen/2020/corona-virus-arbeitsrechtliche-auswirkungen.html

Eine Übersicht über die Risikogebiete stellt das RKI hier zur Verfügung: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html

13.3.2020

Information:

 Das Coronavirus COVID_19 überträgt sich hauptsächlich über Tröpfcheninfektion (beim Sprechen / Husten) und vermutlich zu einer untergeordneten Rolle über Schmierinfektion (Kontaminierte Türklinken / Griffe von Einkaufswagen usw.). [Robert Koch Institut]

Verhaltenskodex 

Die wichtigsten Tipps gegen diese Infektionswege haben wir für euch mit Plakaten im Space aufgehängt: Häufiges intensives Händewaschen (mind. 20 Sek!), direkten Körperkontakt meiden (z.B. Händeschütteln / Umarmen), Husten oder Niesen nicht in die Hand, sondern in die Armbeuge, Taschentücher direkt entsorgen und bei Krankheit zu Hause bleiben. Allein schon diese simplen Verhaltensweisen reduzieren das Ansteckungspotential! Bitte wendet diese Tipps an, auch wenn es gerade beim Begrüßen und Verabschieden erstmal eine Umstellung ist. Generell gilt der Tipp, dass Türen und Knöpfe derzeit besser mit dem Ärmel berührt werden sollten (wenn möglich), statt mit der Handfläche.

Maßnahmen:
  • Wir haben Oberflächen-Desinfektionsmittel besorgt. Hiermit werden alle hoch frequentierten Oberflächen täglich desinfiziert. 
  • Zum Ein- und Ausräumen der Spülmaschine haben wir Einmalhandschuhe besorgt. Die Idee ist nicht Handschuhe zu nutzen, wenn ihr EURE Tasse reinstellt, aber wenn ihr das saubere Geschirr ausräumt oder aber wenn ihr ein paar andere Tassen mit reinstellt, dann solltet ihr die Handschuhe nutzen und danach wegwerfen. Wichtig dabei: Vorm Anziehen und nach dem Ausziehen der Handschuhe min. 20 Sekunden die Hände waschen.
  •  In den Küchen haben wir außerdem Papierhandtücher hingelegt, damit man sich die Hände nicht an den Küchenhandtüchern abputzt.
  • Faktor Raumklima: Die Räume sollten nicht überheizt werden. Außerdem ist wichtig, dass ihr immer wieder die Räume gut durchlüftet. Das reduziert die Virenzahl in der Luft.
  • Wir haben vorsichtshalber die kommenden Mitbringfrühstücke abgesagt.
Kinderbetreuung:

Die Schulen und ggf. auch die KITAs werden in der kommenden Woche geschlossen. Als Eltern zweier junger Kinder können Dörte und ich die Schwierigkeiten verstehen vor denen Eltern nun stehen. Trotzdem möchten wir alle betroffenen Eltern dringend bitten ihre Kinder nach Möglichkeit zu Hause zu betreuen. Dies ist der geeignetere Ort für die Kinder und im Sinne der Gemeinschaft.

Sollte das Mitbringen der Kinder unvermeidlich sein, bitten wir darum, dass das Kind sich zusammen mit dem Elternteil in einem separaten Büro aufhält und dort vom Elternteil beaufsichtigt wird. Nutzer der offenen Arbeitsbereiche kontaktieren bitte vorab die zuständige Standortleitung, um Regelungen abzustimmen.